Ihre Rechtsanwältin für Sozialrecht und Versicherungsrecht in Northeim

Herzlich willkommen bei der Anwaltskanzlei von Rechtsanwältin Frauke Pete

Auf dieser Seite lade ich Sie zu einem virtuellen Rundgang durch meine Kanzlei ein. Um Ihre Interessen bestmöglich durchzusetzen, habe ich mich auf das Sozialrecht und das Versicherungsrecht spezialisiert.

Was genau Sozialrecht und Versicherungsrecht bedeutet, erfahren Sie auf dieser Seite.

Wurden ihre Sozialleistungen gekürzt oder Ihnen die Erwerbsminderungsrente versagt? Haben Sie Probleme mit ihrer Kranken-, Pflege- oder Unfallversicherung? Weigert sich ihre Versicherung, ihren Schaden zu ersetzen oder verlangt nachträglich hohe Beiträge? Befürchten Sie, durch hohe Unterhaltszahlungen an ihre pflegebedürftigen Eltern finanziell überlastet zu werden? Immer dann stehen ich und mein Team an ihrer Seite und kämpfen für Ihr Recht!

Erfahren Sie auf dieser Seite mehr über mich und meine Tätigkeit.
Das sind natürlich nur kleine Ausschnitte meiner Arbeit. Eine anwaltliche Beratung und der persönliche Kontakt sind unersetzlich. Vereinbaren Sie doch einen Termin.

Ich freue mich darauf, Sie persönlich kennenzulernen!

Zu meiner Person

  • 2012 Zweites Staatsexamen in Göttingen

  • 2013 Fachanwaltslehrgang Sozialrecht

  • Seit 2013 selbstständige Rechtsanwältin und Berufsbetreuerin

  • 2015 / 2016 Vortragende für die Kreisvolkhochschulen Northeim und Südniedersachsen

  • Seit 2016 Zulassung zur Fachanwältin für Sozialrecht

  • 2018/2019: Fachanwaltslehrgang zum Versicherungsrecht

  • Mitglied im Anwaltsverein Göttingen, dem deutschen Anwaltsverein (DAV) und der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht

Um Ihren Interessen gerecht zu werden, habe ich mehrere Fachanwaltslehrgänge absolviert, 

und nehme regelmässig an Fortbilsungsveranstaltungen teil.

Kranken- Unfall und Rentenversicherungsrecht

Einer Krankheit oder einem Unfall folgen leider oft auch empfindliche finanzielle Einbußen.


Dazu kommen belastende Streitigkeiten mit der Kranken-, Pflege- Unfall- oder Rentenversicherung.

Mein Ziel ist es, für Sie die wirtschaftlich sinnvollste Lösung zu finden, die angestrebte Erwerbsminderung zu erreichen Kostenübernahme für die angestrebte
Behandlungsmethode zu erreichen und die
Zukunft Ihren Wünschen entsprechend zu gestalten.

Ich berate und vertrete Sie bei Fragen rund um:

  • Sozialversicherungen (gesetzliche Renten-, Pflege-, Kranken- und Unfallversicherung)

  • Private Kranken-, Pflege- und Unfallversicherungen

  • Erwerbsminderungsrenten

  • Off Label Use, Neue Behandlungsmethoden

Hartz IV und andere (Sozial)Leistungen

Sozialleistungen sind keine Almosen. Sie dürfen nur unter engen Voraussetzungen durch Sanktionen gekürzt werden. Unterkunftskosten

werden häufig zu Unrecht gekürzt. Ziehen junge Erwachsene aus, werden sie oftmals ganz verweigert.

Leistungen für Schüler können gesondert beantragt und durchgesetzt werden (Schulbücher, Computer)

Leisten Eltern keinen Unterhalt, darf Ausbildungsförderung nicht im Hinblick auf das Einkommen der Eltern gekürzt werden.

Wer Opfer einer Gewalttat geworden ist, hat vielleicht Anspruch auf eine Opferentschädigung. Oft wird diese zu Unrecht abgelehnt.

Zu einem Regress kommt es, wenn der Sozialleistungsträge seine Gelder von Angehörigen oder anderen Dritten zurück verlangt. Hier

werden die rechtlichen Grenzen oft nicht beachtet.

Eine Überprüfung von Bescheiden und Sanktionen lohnt sich.

Machen Sie Ihr Recht geltend!

Ich berate und vertrete Sie bei Fragen rund um:

  • Harzt IV

  • Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt

  • Berufsausbildungsbeihilfe, Leistungen nach dem BAföG

  • Regresse der Sozialleistungsträger

  • Opferentschädigung

Elternunterhalt und Vorsorgevollmachten

Können Eltern ihren durch Pflege gestiegenen Unterhalt nicht allein bewältigen, sind sie möglicherweise auf Unterhaltsleistungen ihrer Kinder angewiesen, den Elternunterhalt. Dieser ängstigt betroffene Eltern wie Kinder gleichermaßen.

Ein Regress liegt vor, wenn der Sozialhilfeträger für bedürftige Eltern in Vorleistung geht und sich das Geld von den Kindern zurückholt.

Wer sich nach einer Beratung auskennt, hat eine gute Verhandlungsposition gegenüber dem Sachbearbeiter des Sozialamtes. Oft kann dann eine für alle Parteien zufriedenstellende Lösung ohne Rechtsstreitigkeit gefunden werden.

Eine Vorsorgevollmacht ist ein zivilrechtlicher Vertrag. Er bietet vielfältige Möglichkeiten, aber auch Gefahren für den Vollmachtgeber und
den Bevollmächtigten, der – anders als der ehrenamtliche Betreuer – nicht gegen Schäden versichert ist.

Erst die richtigen Regelungen in einer Vorsorgevollmacht schützen Vollmachtgeber und Bevollmächtige gegen Risiken, z.B. auch vor Regressen der Sozialhilfeträger. Es lohnt sich, sich Gedanken zu machen.

Ich berate Sie bei Fragen rund um:

  • Vorsorgevollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen

  • Vergütungs- und Haftungsbeschränkungsvereinbarungen.

  • Unterhaltsrecht für Angehörige von Sozialhilfebedürftigen (Elternunterhalt), Sozialhilferegress

  • Vermögensübertragung zu Lebzeiten, Ausstattung

Versicherungsrecht

Versicherungen werden durch eine große Lobby vertreten. Ihnen stehen spezialisierte Anwälte zur Seite.

Verweigert der Versicherer die Regulierung eines Schadens, steht der Versicherungsnehmer dem hilflos gegenüber. Verlangt der (Kranken)Versicherer nachträglich höhere Beiträge oder kündigt den Vertrag auf, stellt dass den Versicherungsnehmer vor erhebliche Probleme.

Auch Sie haben das Recht, sich an einen spezialisierten Anwalt zu wenden, um der Übermacht der Konzerne entgegenzutreten.

Ich berate und vertrete Sie bei Fragen rund um:

  • Private Kranken-, Pflege- und Unfallversicherungen

  • Kraftfahrtversicherungen

  • Hausratversicherungen

  • Wohngebäudeversicherungen

  • Reiserücktritt- und Reisegepäckversicherung

  • Und alle anderen Versicherungsstreitigkeiten

Berufsbetreuungen

Berufsbetreuer springen ein, wo Betroffene Hilfe benötigen und es keine Verwandten gibt, die die Aufgaben übernehmen können.

Eine Besonderheit der Betreuung ist, dass der Betreute weiterhin wirksam für sich handeln kann. Ist die Betreuung nicht mehr erforderlich, wird sie wieder aufgehoben. Manchmal geht es nur um eine vorübergehende Stabilisierung.

Als Berufsbetreuerin helfe ich Ihnen, ihre Lebenssituation zu verbessern und entlaste Sie. Ich beantrage für Sie u.a. Leistungen, kommuniziere mit Behörden und helfe bei Überschuldung.

Ihr Kontakt zu Rechtsanwältin Frauke Pete in Northeim

Nutzen Sie mein Kontaktformular und lernen Sie mich kennen:

Termine nach telefonischer Vereinbarung. 


Gerne komme ich auch zu Ihnen nach Hause, wenn Sie nicht so mobil sind.
Ich freue mich über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Rechtsanwältin Frauke Pete

 Häuser Strasse 1, 37154 Northeim

 05551 5427233 

 info@ra-pete.de

Wir werden die von Ihnen in diesem Formular angegebenen Informationen nutzen, um Sie bezüglich Ihrer Anfrage zu kontaktieren. Durch das Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Informationen aus den genannten Gründen sammeln und nutzen werden. *

*Pflichtfeld